Japanischer Fächerahorn erreicht das mre

Video

28.10.2022

Zurück zur Übersicht

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

In den Morgenstunden des 20. Dezembers 2022 hob abermals ein riesiger Kran tonnenschwere Last in das Atrium des Museums Reinhard Ernst. Acht Meter misst der Japanische Fächerahorn, der über das Gebäude hinweg in den Innenhof gelangte und dort sein neues Zuhause fand. Zusammen mit der dreimal so schweren Stahlskulptur „Buscando la luz III“ von Eduardo Chillida (1924–2002) begrüßen die beiden Sonnenanbeter zukünftig unsere Museumsgäste.